SEXUALBERATUNG

«SEXUALITÄT IST LEBENDIG UND KANN
EIN LEBEN LANG ENTFALTET WERDEN.»

Bei der Sexualberatung formulieren Sie alleine oder zusammen mit Ihrem Partner Ihre Anliegen und Ziele. Auf Grund Ihrer bisherigen sexuellen Erfahrung wird ein Profil erstellt, persönliche Fragen können geklärt werden. Körperübungen zur An- und Entspannung, Atmung, Rhythmus und Bewegung bewirken, dass Sie sich und Ihren Körper besser kennenlernen und Ihre Sexualität erfüllt leben können.

THEMEN IN DER SEXUALBERATUNG

  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

  • Orgasmusschwierigkeiten

  • fehlende sexuelle Lust

  • Erektionsstörungen

  • Vorzeitiger Samenerguss

  • besondere Lebensphasen (Geburt, Menopause, Alter, Krankheit)

  • sexuelle Abhängigkeit (Internet, Fetisch, Sexsucht)

  • den eigenen Körper besser kennenlernen

  • sexuelle Selbstsicherheit und Selbstbestimmung

SEXUALPÄDAGOGIK

«DAS ZIEL DER SEXUALPÄDAGOGIK IST DIE VERBINDUNG
ZWISCHEN INFORMATIONSEBENE UND HANDLUNGSEBENE
ZU ALLEN SEXUALPÄDAGOGISCHEN THEMEN.»

Um dies zu erreichen, werden die Ebenen der Emotion, Kognition, des Körpers und der individuellen Wahrnehmung mit einbezogen. Ich vermittle Wissen zum Thema Sexualität, lehre Körperübungen, um ein besseres Körperbewusstsein zu entwickeln, gehe auf die Lebenswelten der Kinder, Jugendlichen und erwachsenen Menschen mit Beeinträchtigung ein und setze mich mit Emotionen und Interessen derer auseinander. So wird die Entwicklung der sexuellen Basiskompetenzen gefördert, wie auch die Erweiterung der Handlungskompetenz erreicht.

ANGEBOTE

  • Einzelberatung für Klient/innen, ihr persönliches Umfeld und ihre professionellen Begleitpersonen

  • Paarberatung

  • Sexualpädagogische Workshops

  • Seminare und Vorträge für Pädagog/innen

Kontaktieren Sie mich für genauere Informationen und Angebote.

ZIELGRUPPE

ÜBER MICH

«KÖRPER UND GEIST IN BEWEGUNG BRINGEN,
FÖRDERT DIE SEXUALITÄT.»

Loading...

AUSBILDUNGEN

Sexualberaterin

Klinische Sexologin ZISS/1
nach Sexocorporel

Sexualpädagogin

Dipl. Sozialbetreuerin

Gewerbe Lebens- und Sozialberatung

Beckenbodenkursleiterin

Meditations- und Achtsamkeitslehrerin

Kursleiterin für Waldbaden

FORTBILDUNGEN

Arbeiten mit Symbolen

Gewaltfreie Kommunikation

Klangschalenmassage

Basale Stimulation etc.

LAUFBAHN & PRAXIS

seit 2019 freiberufliche Sexualpädagogin beim Ehe- und Familienzentrum – Jugend & Liebe – Wolke 6

seit 2018 Referentin für Fort- und Weiterbildungen an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg

seit 2017 selbständige Sexualberaterin und Sexualpädagogin

seit 2017 Integrationsberaterin beim Institut für Sozialdienste

2016-2017 sexualpädagogische Beraterin in der Caritas Vorarlberg

seit 2014 Referentin an der Kathi Lampert Schule für Sozialbetreuungsberufe in Götzis

2014-2014 sexualpädagogische Beraterin im Institut für Sozialdienste

2013 und 2014 Leitung der Projekte „Ich und mein Körper“ und „Unterstützung von Kindern mit Lernschwierigkeiten auf dem Weg in die Pubertät“, welche jeweils mit dem österreichischen Kinderschutzpreis und Kinderrechtspreis ausgezeichnet wurden

seit 2004 in unterschiedlichen Sozialeinrichtungen tätig:
Institut für Sozialdienste, Caritas, Lebenshilfe, Sonderpädagogisches Zentrum Dornbirn, Wiener Sozialdienste

REFERENZEN

Der Fachbereich Assistenz und Teilhabe der Caritas Vorarlberg arbeitet seit 2016 eng mit der Sexualpädagogin und Sexualberaterin Nadine Maier zusammen. Frau Maier führt in dieser Funktion Workshops für Menschen mit Beeinträchtigung durch, arbeitet mit Einzelpersonen, berät MitarbeiterInnen und macht Fortbildungs-Updates für unsere Teams.

Wir schätzen Frau Maier sehr, da sie ihre Berufung mit großem Engagement und einer bemerkenswerten Klarheit ausfüllt.

Für unsere Teams ist ihre Arbeit ein wertvoller Garant dafür, die professionelle Begleitung von Menschen mit all ihren Bedürfnissen, auch jenen nach Sexualität, gewährleisten zu können. Der wertschätzende Austausch mit ihr, hilft sich fachlich zu orientieren und klärt den Blick auf problematisch erscheinende Situationen. Dadurch wächst das Verständnis in der Begleitung für die betroffene Person und die Erarbeitung von konkreten Strategien für die Zukunft wird diskret und lösungsorientiert angegangen.

Caritas Vorarlberg, MSc Carmen Drexler

Als Lehrende an der Kathi-Lampert-Schule für Sozialbetreuungsberufe in Götzis lade ich Frau Maier regelmäßig für Workshops zum Thema: sexuelle Aufklärung für Menschen mit kognitiver Behinderung ein. Die Studierenden profitieren von Frau Maiers kreativen Aufklärungsmethoden und von ihren eindrücklichen Berichten aus der Praxis.

Nadine Maier hat praktische Erfahrung, Fachwissen und Methodenkompetenz in der Begleitung von Menschen mit Behinderungen. Sie weiß über Möglichkeiten der nonverbalen Kommunikation und über den Umgang mit sexualisierten Verhaltensweisen Bescheid. Ihr spezifisches Wissen ermöglicht es ihr, ihr sexualpädagogisches Angebot am individuellen Entwicklungsstand von Menschen mit Behinderungen anzupassen.

Ich schätze Frau Maiers offene und herzliche Art und ihre Fähigkeit ihr umfassendes fachliches Wissen praktisch umzusetzen und weiterzugeben! 

Kathi Lampert Schule für Sozialbetreuungsberufe, Mag. Susanne Gstettner

Wir haben Frau Nadine Maier erstmals im Juni 2018 in unsere interne Fachgruppe Sexualpädagogik eingeladen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten vom hohen Fachwissen, den unterschiedlichsten Praxisbeispielen und den verschiedensten Aufklärungsmethoden von Frau Maier sehr profitieren.

Auch im Fachbereich Kinderwohngruppen intensiv, wo Kinder und Jugendliche mit kognitiver und teilweise mehrfacher Beeinträchtigung betreut werden, war die Beratung und Unterstützung von Frau Maier für die Teams sehr hilfreich. Die Professionalität und das hohe Engagement von Frau Nadine Maier hat uns sehr beeindruckt.

Stiftung Jupident, Sissi Holzinger - Bereichsleitung Kinderwohngruppen intensiv

Frau Maier konnte uns im Lehrerteam bei einem Schüler mit frühkindlichem Autismus verständliche Hintergrundinformationen bzgl. seines sexuellen Verhaltens in der Schule geben und uns praktische Möglichkeiten aufzeigen, um ihm auf körperlicher Ebene andere Angebote zu machen, die ihn beruhigen bzw. erfüllen ohne dabei gesellschaftliche Normen in der Klasse zu übertreten.

Ihre ruhige, einfühlsame und wertschätzende Art bei der Schülerbeobachtung und im Gespräch haben wir sehr geschätzt.

Allgemeine Sonderschule Dornbirn, Dipl.-Päd. Ingrid Achorner

Wir, die AG Down-Syndrom Vorarlberg und der Verein Integration Vorarlberg, konnten mit den Projekten „Ich und mein Körper“ und „Unterstützung von Kindern mit Lernschwierigkeiten auf dem Weg in die Pubertät“ jeweils 2013 den Kinderschutzpreis und 2014 einen Kinderrechtepreis erlangen.

Nadine Maier hat mit ihrer fachlichen Kompetenz und viel Engagement diese Workshops geleitet und damit diese Auszeichnungen ermöglicht.

Die Jugendlichen wurden selbstsicherer im Umgang mit ihrem Körper aber auch mit ihren Gefühlen und den Veränderungen des Körpers. Das Wissen über den eigenen Körper schützt am besten vor sexuellem Missbrauch und Gewalt.

AG Down-Syndrom Vorarlberg / Integration Vorarlberg, Mag. Marlies Vith

Frau Maier hat bei uns im Füranand Treff Dornbirn drei Workshops geleitet. Dabei war sogar ein Kurs zum Thema „Flirten“, wie auch ein „Gesprächskreis zum Thema Liebe, Freundschaft und Sexualität“. Gemeinsam mit den Klientinnen wurde auch ein „Slow-Dating“ organisiert.

Die Workshops von Frau Maier wurden von vielen Klient*innen angenommen (Gruppe von 12 Personen). Mit großem Interesse verfolgten sie die Themen und konnten ihre Fragen einbringen. Dabei ging Frau Maier stehts auf die einzelnen Bedürfnisse der Teilnehmerinnen ein.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Maier für ihre professionelle und ruhige Art und freuen uns auf weitere Workshops.

Füranand, Dipl. Sozialbetreuerin Nadine Huf
KONTAKT

NADINE MAIER

Sexualberatung & Sexualpädagogik
Am Kehlerpark 5
6850 Dornbirn

0676 58 44 118 / info@nadinemaier.at